Copyright Heimatverein Erling-Andechs e.V.
Startseite Der Verein Aktivitäten-Programm Bildergalerie Impressum Kontakt Publikationen Heimatverein Erling-Andechs e.V. zurück
2015   -  Ingolstadt, Besuch der Ausstellung “Napoleon und Bayern”
Ingolstadt, Neues Schloss  - Bayerisches Armeemuseum
Sattel Napoleons
Hausmantel Napoleons, getragen im Exil auf St. Helena 1815 -1821
6-pfündige Feldkanone “ARCO CARL” der bayerischen Armee, in einer Napoleonischen Feldschlacht benutzt.
Hut Napoleons, getragen während des Russlandfeldzuges im Jahr 1812
Totentafel “Hans Huber”. Die bayerische Armee verlor im Russlandfeldzug 1812 fast 30 000 Mann
Einzug Napoleons in München am 24. Oktober 1805. Es ist ein Meisterwerk napoleonischer Propaganda, denn in Wirklichkeit zog Napoleon an einem nebligen Abend eher sang- und klanglos in München ein.
Blechbuch des Jakob Wimmer aus Palling. Es erzählt in Worten und Bildern. Besonders eindrücklich skizziert Wimmer wie er einen Kavallerieangriff der Russen im Oktober 1812 nur dadurch überlebt, dass er sich unter einen Munitionswagen rettet, sich in einen Mantel einwickelt und sein Gesicht mit Blut verschmiert.
Schön wars
Zum Schluß noch eine zünftige Einkehr im “Weissbräuhaus” zum Herrenbräu
Marmorbüste Napoleons um 1812
Der Rückzug aus Russland Gemälde von Albrecht Adam
Prächtige Helme und Harnische der bayerischen Eliteeinheit Garde du Corps.
Kaiser Napoleon im Krönungsornat, Gemälde von 1810.